Herzlich willkommen auf unserer Gästebuch-Seite

Unser Gästebuch wird moderiert.
Anonyme und pseudonyme Einträge und solche mit unseriösem Inhalt werden nicht veröffentlicht.
Robert Weißenfels
Mail
Eine ganz tolle Seite mit historischen Hintergrundinformationen.

Meine Mutter Wilma Weißenfels hat in den 50'ern ihre Ausbildung als Fotografin dort absolviert (1954 - 1957). Sie hat auf vielen Fotos ihre Ausbildungsstätte sofort wieder erkannt , besonders den Retuschierraum, wo sie oft eingesetzt wurde.
Sie ist noch im Besitz der Original "Gesellenprüfungsunterlagen" nebst Arbeiten usw.
Ich werde die gleich mal vom Dachboden holen.
Wenn Interesse besteht diese zu sichten oder Kopien zu erhalten können sie uns gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Weißenfels
Wilma Weißenfels

Frank Weber (Notos)
Mail
Das ist eine ganz tolle Seite, die ich aufmerksam studiert habe und weiter in ihrer Entwicklung verfolge.
Vielen Dank für die Mühe und das Teilen der interessanten Informationen.
Meine Familie, war lange Kunde bei Foto Vogel und ich denke ein Zitat meiner Mutter bringt es am besten auf den Punkt: "Wer ein tolles Foto wollte und was auch sich gehalten hat, der ist zu Herrn Vogel gegangen ... die Ergebnisse waren immer hervorragend und er war sehr akribisch in seiner Arbeit. Wenn da was noch nicht am Licht stimmte, dann hat er das solange geändert, bis er es perfekt fand ... und er war dabei ein sehr netter Mensch, der Ruhe und Vertrauen ausstrahlte! Da kam man gerne wieder ..."

Andreas Bittner
Mail Home
Eine wirklich schöne Seite!

Ulrike Emmerich
Mail
Ich würde gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen wegen eines alten Hochzeitsbildes ( gefunden im Speicher eines von mir gekauften alten Hauses)
Gesamtgröße ca 34 x 37 cm mit Rahmen ( fest verklebt, Eiche? An der linken Seite der Paspatur ? steht: Samson D. ( im D ist ein& eingezeichnet)CO. M.Gladbach Hindenburgstr.

Dr. Jochen Ingenschay
Mail
Mit großem Genuß habe ich die Seite angesehen. Ich hatte Heinz Vogel in seinen letzten Schaffensjahren anläßlich einiger Beauftragungen von Fachvergrößerungen kennengelernt. Bei dieser Gelegenheit hatte er mir auch die Fröbe-Portraits gezeigt und über die Umstände ihrer Entstehung erzählt.
Dr. Jochen Ingenschay