Hohenasper Gästebuch
Olaf Beeck
Mail
Liebe Frau Dudde,

ich schätze Ihren Blog und die von Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellten Inhalte. Dafür besten Dank.

In Ihrem aktuellen Beitrag zum Thema "Gewalt gegen Frauen" stellen Sie die Behauptung auf, an dieser Stelle wären hauptsächlich zugereiste frauenfeindliche ausländische Menschen für diese Taten verantwortlich.
Diese Behauptung ist schlicht falsch und -mit Verlaub- faktenbefreit. Die aktuellen Daten des Bundeskriminalamtes was die prozentuale Verteilung der Gewalttaten gegen Frauen angeht sind Deutsche mit 65,6 % an der traurigen Spitze dieser Statistik. Es folgen mit weitem Abstand:
15,6 % Türken
8,3 % Syrier
8,0 % Polen
6,0 % Rumänen
4,8 % Afghanen
4,1% Serben
Weitere Detailinformationen finden sie unter: www.bka.de/SharedDocs

Ich finde es schade, dass Sie sich an dieser Stelle auf das Niveau der CDU/CSU begeben und völlig faktenbefreit argumentieren.

Beste Grüße
Olaf Beeck
Moin Herr Beeck, laut Statistikamt Nord gibt es einen Ausländeranteil von 13%. 35 % der beschriebenen Gewalttaten in Deutschland werden von ihnen verübt. Das ist ein fast dreifacher erhöhter Wahrscheinlichkeitswert von Übergriffen auf Frauen und sollte so bei der Problemdarstellung nicht unter den Tisch fallen. Keine Ahnung, welche Partei diese Fakten ebenfalls benennt. Ist mir auch egal, da es häufig zu widersprüchlichen Meldungen der Parteien kommt, auch von SPD -Abgeordneten, wenn sie denn dürfen. Die SPD in Dänemark geht da einen erfolgreichen anderen Weg.

 

Forensiker
Mail
Hallo, ich möchte nicht sagen, wer ich bin, aber als Forensiker beim Militär habe ich durchaus Ansehen bekommen.

Ich habe die Schuhmarke des perversen "Kackvogels" gefunden. Er oder sie trägt Nike-Air Schuhe. Bei Größe 44 tippe ich auf einen Mann zw. 170 und 182. Dem Druckbild nach zu urteilen ca.70-80kg schwer.

Eine Wildcamera sollte Erkenntnis bringen, wer diese Schweinerei verursacht hat! Gruß

Glascontainer
Hallo!

Eigentlich stehe ich gerne in Hohenaspe. Ich werde gut gefüttert und der Entsorger behandelt mich sehr behutsam. Allerdings ist es äußerst unangenehm, dass immer wieder unbelehrbare Personen meine Sonntagsruhe stören. Sicherlich finden das die Anwohner auch nicht gut. Ich frage mich, ob nicht ein Verantwortlicher Abhilfe schaffen könnte.

Danke und freundliche Grüße

Astrid Hauschildt
Hallo Maike,
Kinder haben immer so tolle Ideen und Einfälle Sodas ich die Grundschule Hohenaspe mit der Namensgebung für den Storch beauftragen würde.
Schönen Abend noch Astrid Hauschildt
Hallo Astrid, deine Idee ist gut, aber warten wir ab, ob der Storch auch wirklich bleibt. Wenn sich eine Partnerin für ihn einfindet, werde ich deinen Vorschlag aufgreifen. Gruß Maike

 

Rainer Lorenz
Mail
Hallo,Maike,
wieder einmal herzlichste Grüße aus Berlin. Toll was Du aus deiner Seite gemacht hast. Elke und ich erinnern uns immer wieder gerne an unsere Zeit in Hohenaspe. Leider ist es uns wegen Corona nicht möglich, unsere alte Heimat zu besuchen.
Meine 97 jährige Mutter ist darüber sehr traurig. Aber Sie hat Glück gehabt und in Winseldorf bei Monika Stendorf in der Wohngruppe einen tollen Ort gefunden. Auch Inge Tüffers aus der Lehmkuhle haben wir da hin vermittelt. Auch Sie fühlt sich da toll betreut. Es ist schön, dass es noch andere Möglichkeiten gibt, als unsere teilweise schrecklichen Altenheime. Wenn Du mal wieder Zeit hast und Corona es zulässt, solltest Du Dir die Wohngruppe, in der Unterstraße 16, in Winseldorf einmal ansehen. Ein toller Ort für ein Teil unserer Alten. Alle Leben wie in einer großen Yfamilie zusammen und Monika hält mit ihren Leuten alles perfekt am Laufen. Viele liebe Grüße und bleibt gesund und hoffnungsvoll, es wird bald alles besser. Elke und Rainer Lorenz
Hi Elke und Rainer, vielen Dank für die Grüße an eure alte Heimat. Schön, dass ihr eine gute Betreuung für deine Mutter/Schwiegermutter gefunden habt. Gern greife ich den Bericht über die Wohngruppe bei nächster Gelegenheit mit Absprache auf. Hoffen wir auf bessere Zeiten! Seid herzlichst gegrüßt und bleibt "negativ" Maike